Red Devils
Partita contro Ghardeina - il 21.11.18 - a VIPITENO >
< Partita contro NKT BullDogs - il 10.11.18 - a VIPITENO
19.11.2018 13:51 Alter: 92 days

Spiel gegen Belluno - am 17.11.18 - in Sterzing


Zweites Spiel und zweiter Sieg!

Coach Mitter fordert uns auf, die zehn Minuten des ersten Spiels zu verbessern, und am Ende können wir sagen, dass wir genau das getan haben, was er uns aufgetragen hat.

Belluno ist nach 3 Jahren und mit wenig Training in den Beinen wieder auf dem Eis für ein offizielles Spiel, aber das beeinträchtigt nicht allzu sehr ihre Leistung und im Endeffekt sind die Tore zu unseren Gunsten nur 3. Das verdanken sie sicherlich Torhüter Fabio Ampezzan, der sich immer noch als sehr reaktionsschnell und ausschlaggebend erwiesen hat.

Wir sind wie immer mit geringer Konzentration bei der Sache, aber je mehr Zeit vergeht, desto mehr wachsen wir. Vor allem mit dem Paar Alfred-Bacher schaffen wir verschiedene Möglichkeiten, die auch den doppelten Vorsprung zu unseren Gunsten sichern. Ein Double des Bombers Bacher, der nur wenige Schritte entfernt zwei Mal einnetzt, genial serviert von Alfred. Wir gehen in die Pause mit zwei Toren, einer guten Spielausbeute sowie in der Verteidigung hatten wir so gut wie nichts zu erleiden.

In der zweiten Hälfte beginnen wir bescheiden und (wie immer) nicht sehr konzentriert. Wir schenken unserem Gegner Platz, was aber, womöglich durch die nicht gerade optimale Fitness bedingt, zu keiner besonderen Gefahr führt. Wir erholen uns langsam und am Ende schaffen wir im Powerplay auch das 3-0 mit einem schönen Abschluss aus der Luft von Präsident Michael Gasser. Das  Assist kommt vom üblichen Alfred (verdientermaßen zum Best Player Salcher Bau ernannt).

Wir bringen die 3 Punkte nach Hause und wie immer ist das das Einzige, was zählt. Wir haben einen kleinen Schritt nach vorne gemacht, aber wir sind uns bewusst, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, vor allem was den Aufbau des Spiels betrifft. Am Mittwoch gibt es eine wichtig Prüfung, vor allem, um unsere Konzentration zu Beginn des Spiels zu prüfen; in Sterzing erwartet wir die immer hervorragenden und gefürchteten Grödner.